ALLGEMEINE GESCHAFTSBEDINGUNGEN DER TENNISSCHULE HUPERTZ

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Tennisschule Hupertz

Stand: Mai 2020

 

  1. Vertragsabschluss

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle im Zusammenhang mit dem Betrieb der Tennisschule Hupertz (im Folgenden: Tennisschule) geschlossenen Verträge. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen sind möglich, bedürfen aber der schriftlichen Bestätigung durch mich. Mit der Annahme des Vertrages gelten auch diese AGB. Darauf wird in dem Anmeldeformular hingewiesen.

Der Vertrag mit der Tennisschule kommt nach schriftlicher Anmeldung mit Unterschrift sowie meiner schriftlichen Bestätigung zustande. Ausnahmsweise reicht auch eine fernmündliche Zusage zur Anmeldung z.B. auch per WhatsApp oder SMS durch mich aus.

Neben dieses AGB gelten die allgemein aushängenden AGB und die Spiel- und Platzordnungen des jeweiligen Sportstättenbetreibers.

  1. Training

Das Angebot umfasst Einzel- und Gruppentraining, Vereinstraining, Mannschaftstraining, Schulsport, Firmentraining sowie Intensivtraining in den Ferien.

Die Gruppenzusammensetzung (in der Regel 2 bis 4 Teilnehmer – bei Mannschafts- und Firmentraining sowie Schulsport entsprechend mehr Teilnehmer) erfolgt nach didaktischen Notwendigkeiten. Insbesondere werden die Spielstärke sowie die Wünsche der Trainingsteilnehmer berücksichtigt.

Eine Trainingseinheit dauert regelmäßig 60 Minuten, wobei hierüber auch abweichende Vereinbarungen getroffen werden können.

  1. Vergütung

Die Bezahlung erfolgt in zwei Schritten. Mit Beginn des Trainings ist eine Pauschale nach Absprache in Höhe von maximal ¾ des insgesamt zu erwartenden Preises zu entrichten. Die Endabrechnung der gespielten Stunden erfolgt dann nach dem Ende der jeweiligen Saison. Bei einer Kündigung während der laufenden Saison durch den Trainingsteilnehmer besteht kein Anspruch auf eine Rückzahlung.

Im jeweiligen Bruttopreis enthalten sind die Vergütung für das Training, die jeweils gültige Mehrwertsteuer sowie die Kosten für Bälle und alle für das Training notwendigen Gerätschaften. In der Wintersaison wird zusätzlich eine Hallengebühr (ggf. zzgl. Lichtgebühr) erhoben, die abhängig vom jeweiligen Trainingsort ist.

  1. Trainingsausfall

Training, das durch Verschulden der Tennisschule ausfällt, wird nachgeholt. Der Nachholtermin wird in Abhängigkeit von freien Kapazitäten des Sportstättenbetreibers unter Berücksichtigung des Kundenwunsches durch mich bestimmt. Training, das der Trainingsteilnehmer – gleich aus welchem Grund – nicht in Anspruch nimmt, wird nicht nachgeholt. Fällt das Training wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus, wird lediglich die halbe Vergütung abgerechnet.

  1. Haftung

Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigene Gefahr. Meine Haftung für Schäden im Zusammenhang mit dem Trainingsbetrieb beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Die Aufsicht minderjähriger Kinder während des Trainings beschränkt sich auf den unmittelbaren Trainingsort. Die Eltern stellen sicher, dass die Kinder pünktlich zum Training erscheinen und nach Beendigung des Trainings wieder abgeholt werden. Kinder sollen den Trainingsbereich grundsätzlich nicht verlassen, damit die Aufsicht über sie jederzeit gewährleistet ist. Sofern das Kind den Trainingsbereich eigenmächtig verlässt, ist meine Haftung ausgeschlossen.

Bei groben oder mehrfachen Verstößen gegen die Trainingsordnung behalte ich mir vor, Teilnehmer vom Training auszuschließen. Eine Erstattung der Vergütung ist in diesem Fall ausgeschlossen.

Rügen wegen mangelhafter und/oder fehlender Leistungen sind mir spätestens am zweiten auf den Tag der Trainingseinheit folgenden Tag schriftlich unter Angabe der Gründe mitzuteilen. Dies gilt auch für Sach- oder Personenschäden. In diesen Fällen beginnt die Frist mit der Entdeckung des Schadens. Nach Ablauf der Frist gilt meine Leistung als genehmigt und Mängelrügen sind ausgeschlossen.

  1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen einen mit mir geschlossenen Vertrag über eine Dienstleitung zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das dem Vertrag beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsformular:

 

An die Tennisschule Hupertz:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

Bestellt am:

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):

Datum

Der Widerruf ist zu richten an:

Vladislav Hupertz,

Tennisschule Hupertz,

Kleine  Kampstraße 4,

57439 Attendorn,

E-Mail: info[at]tennis4ever.de,

Faxnummer: 02722/929254.

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, einschließlich etwaiger Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von mir angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie mich von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

  1. Salvatorische Klausel

Falls eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise für ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar befunden werden, ist die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Regelungen hiervon nicht betroffen. Derartige Bestimmungen werden nur insoweit abgeändert, als dies für ihre Durchsetzbarkeit erforderlich ist.

Ihre Tennisschule Hupertz

KONTAKT

Tennistrainer

Vladislav Mitzo Hupertz
Kleine Kampstraße 4
57439 Attendorn
Deutschland
Tel.:+49 2722 54344
Fax: +49 2722 929254
Mobil: +49 171 657 0 897

E-Mail: info[at]tennis4ever.de